Keep Yourself

Hendrik Omun

Music is a kind of energy that touches our emotions and our bodies in a way that nothing else can. For Paul aka Hendrik Omun, the interaction between the crowd and himself through music as a way to feel the resonances is the central part of what he does. After learning to play drums from 2008, self-studying electronic music production and co-founding the Keep Yourself Festival and Trebuchet Music Studio, he will release his debut album „Translucency“ on his label NOWN Records in September 2021. The native thuringian creates a dark, bass-driven techno style with focus on the contrast between wide pads and clear emotional synth sounds in his productions and live sets. The intention behind his music is to create space and time for self-reflection and care for the listener. His DJ sets, on the other hand, focus on the interaction between audience and artist to create a community in the moment of listening and celebrating to different genres of electronic music.

 

Musik ist eine Art Energie, die unsere Emotionen und unseren Körper auf eine Weise berührt, wie es nichts anderes vermag. Für Paul alias Hendrik Omun ist die Interaktion zwischen der Crowd und ihm selbst durch die Musik als eine Möglichkeit, Resonanzen zu zu erzeugen und zu spüren, der zentrale Teil seiner Kreativität. Nach dem Beginn der Musiklehre am Schlagzeug 2008, dem Selbststudium der elektronischen Musikproduktion und der Mitbegründung von Keep Yourself Festival und Trebuchet Music Studio, veröffentlicht er im September 2021 sein Debut-Album „Translucency“ auf dem eigenen Recordlabel NOWN. Der gebürtige Thüringer betreibt einen tiefgehenden, bassbetonten Techno-Stil mit dem Kontrast zwischen rauen, breiten Flächen und  klaren, emotionalen Synthesizersounds in seinen Produktionen und Livesets.  Die Intention seiner Musik ist die Schaffung einer Zeit zur Beschäftigung des Hörers mit sich selbst und der Musik. Seine DJ-Sets hingegen konzentrieren sich mehr auf die Interaktion zwischen der Menge und dem Künstler, um eine Gemeinschaft im Moment des Hörens und Feierns verschiedener Genres elektronischer Musik zu schaffen.